Gebühren 2015 / 2016

Gesamtpreis:          € 1.300,00

4-Wochen-Kurs:      € 1.100,00

Anmeldegebühr:     €    200,00         

Bei Kursbelegung in Teilabschnitten berechnen wir:

1. Teil Basiskurs:               € 550,00 

2. Teil Therapiekurs:         € 550,00

  • Erst nach Eingang der Anmeldegebühr auf dem jeweiligen Konto ist Ihr Ausbildungsplatz gesichert und es erfolgt die Aufnahmebestätigung durch die Schule.
  • Der Restbetrag von € 1.100,00 muss bis zum Lehrgangsbeginn auf dem jeweiligen Konto (s.Veranstaltungsort) eingegangen sein.

Kursgebühr beinhaltet:

Vertragsbedingungen:                                                                                    Ausbildung: Die Ausbildung dauert vier Wochen mit insgesamt mind. 170 Unterrichtseinheiten a' 45 Min. Sie umfasst den theoretischen Unterricht und die praktische Ausbildung im Bereich der MLD / KPE und Ödemtherapie (n.Vodder, inkl. mod.Asdonk, Földi).
Aufnahme: Zu den Lehrgängen zugelassen werden KrankengymnastenInnen, PhysiotherapeutenInnen, MasseureInnen und med. BademeisterInnen. Basis- und Therapiekurs können innerhalb von 6 Monaten getrennt absolviert werden.
Anmeldung & Vertrag: Anmeldungen sind schriftlich an den jeweiligen Veranstaltungsort zu richten. Mit der Anmeldung ist eine Kopie der "Urkunde über die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung" eines der genannten Berufe einzureichen. Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung. Der Antragsteller ist an seinen Antrag 14 Tage seit dessen Zugang gebunden. Mit dem Aufnahmeantrag bietet der Antragsteller den Abschluss des Lehrgangsvertrages zu den allgemeinen Vertragsbedingungen und mit der Prüfungsordnung dem Zentrum an.
Allgemeine Bestimmungen:
Prüfung: Im Rahmen der Ausbildung werden Sie gezielt auf die Prüfung vorbereitet. Diese findet jeweils nach Abschluss des Therapiekurses statt.  In ihr müssen die in den Kursen erworbenen Fähigkeiten im theoretischen und im praktischen Teil nachgewiesen werden.  Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme am gesamten Vierwochenlehrgang.
Die Prüfung wird von einer Prüfungskomission abgelegt, die sich aus einem ärztl. Fachlehrer (Vorsitzender), einem Fachlehrer und einem unabhängigen Prüfungsbeisitzer zusammensetzt. Für das gesamte Prüfungsverfahren gilt die Prüfungsordnung in der jeweils gültigen Fassung  die Gegenstand des Lehrgangsvertrages wird.
Wird die Prüfung nicht bestanden, kann sie einmal wiederholt werden.
Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zur Abrechnung mit den Kostenträgern in Deutschland.
Der Kurs ist vom GKV Spitzenverband gemäß § 125 Abs.1 SGB V anerkannt.
Kündigungsrecht: Der Teilnehmer kann nur aus wichtigem Grund bis spätestens 14 Tage vor Beginn des Lehrganges kündigen. Die Anzahlung verfällt zugunsten des Zentrums, es sei denn, der Teilnehmer nimmt an einem späteren Lehrgang teil.
Ist es dem Teilnehmer aus wichtigem Grund nicht möglich den Lehrgang zu besuchen, werden die bereits geleisteten Zahlungen für die Dauer eines Jahres, ausgehend vom Gutschriftsdatum, gutgeschrieben. Danach verfallen sie.
Bei Nichtantritt oder Abbruch des Lehrganges ist die volle Lehrgangsgebühr zu entrichten. Soweit sie bereits bezahlt ist, verfällt sie  zugunsten des Zentrums.